Sinupret Saft

Tippen Sie auf das Bild zum vergrößern

Abbildung/Farbe kann abweichen

41%*
Sie sparen 4,44 €*
6,35 €

ARP 2  10,79 € |

6,35 €/100 ml |
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
sofort verfügbar
Ab 45,00 € erhalten Sie Ihre Bestellung versandkostenfrei.
  • 8Alkoholgehalt 8 %
  • ArzneimittelArzneimittel

    Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

  • Produktbeschreibung

Details

Produktinformationen

Nasennebenhöhlenentzündung ( Rhinosinusitis)
Die Entzündung der Schleimhäute ist selten auf die Nasenhaupthöhle beschränkt, in ca. 80 % der Fälle ist zusätzlich auch die Schleimhaut einer oder mehrerer Nasennebenhöhlen betroffen.
Eine strenge Unterteilung zwischen einem Schnupfen, einer Rhinitis und einer Nasennebenhöhlenentzündung, einer sogenannten Sinusitis, ist somit kaum möglich. Man spricht daher zusammenfassend von einer ?Rhinosinusitis\".

Die durch die Entzündung stark angeschwollene Schleimhaut produziert verstärkt zähen Schleim. Dieser zähflüssige Schleim führt dazu, dass die Aktivität der Flimmerhärchen nachlässt und die mukoziliäre Clearance (d.h. der Selbstreinigungsmechanismus der Bronchien) zum Erliegen kommt. Der Schleim wird nicht mehr abtransportiert. Das Sekret staut sich und kann die engen Verbindungsgänge zwischen Nasenhaupt- und Nasennebenhöhlen verstopfen.
Bei der Rhinosinusitis ist nicht nur die Nasenhaupthöhle betroffen - auch Belüftung (Ventilation) und Sekretabfluss (Drainage) der Nasennebenhöhlen sind gestört. Am häufigsten sind Kiefer- und Stirnhöhle betroffen.

Aus einer akuten Rhinosinusitis kann sich unter Umständen eine chronische Verlaufsform der Rhinosinusitis entwickeln.
Mehrere hintereinander verlaufende (rezidivierende) akute Nasennebenhöhlenentzündungen sind oftmals ein Grund für den Wechsel von akuter zu chronischer Form. Aber auch bestimmte anatomische Gegebenheiten, wie z. B. Verkrümmungen der Nasenscheidewand oder Polypen führen oft dazu, dass die Nebenhöhlen nicht ausreichend belüftet werden und es leichter zu einem Sekretstau kommen kann. Unter Umständen ist dann ein operativer Eingriff sinnvoll.
Auch Allergien können Entzündungsreaktionen auslösen bzw. begünstigen. Seltener sind (angeborene) Grunderkrankungen oder eine Immunschwäche die Ursache für eine chronisch verlaufende Rhinosinusitis.

Bei einer akuten Rhinosinusitis klingen die Beschwerden (bei entsprechender Behandlung) nach etwa ein bis zwei Wochen ab. Bei chronischen Formen dagegen kann sich eine Nasennebenhöhlenentzündung auch über viele Wochen hinziehen.
Sinupret® lindert nicht nur die lästigen Symptome, sondern bekämpft gleichzeitig auch die Ursachen der Infektion.

Da Sinupret® in erster Linie die Symptome der Nasennebenhöhlenentzündung bekämpft, indem es den Schleim löst und die Schleimhäute abschwellen lässt, ist das Pflanzenpräparat sowohl bei viraler als auch bei bakterieller Rhinosinusitis geeignet. Antivirale, antibakterielle und das Abwehrsystem stärkende Eigenschaften ergänzen das Wirkspektrum von Sinupret® sinnvoll, denn das Präparat bekämpft somit zugleich die Auslöser der Infektion bzw. unterstützt zusätzlich noch das Immunsystem bei der Infektabwehr. Sinupret® , als pflanzliches Arzneimittel, ist besonders gut verträglich.
Der Sinupret Saft ist bereits für Kinder ab zwei Jahren zugelassen.

Dosierung:
Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis:
  • Kinder von 2-5 Jahren: 3 x täglich 2,1 ml
  • Kinder von 6-11 Jahren: 3 x täglich 3,5 ml
  • Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren: : 3 x täglich 7,0 ml

  • Dosieren Sie bitte mit dem beiliegenden Messbecher und nehmen Sie Sinupret Saft 3-mal täglich (morgens, mittags und abends) unverdünnt oder in etwas Wasser ein. Der Saft kann zum Essen, mit Getränken oder auch unabhängig von den Mahlzeiten eingenommen werden. Wenn Sie einen empfindlichen Magen haben, sollten Sie Sinupret Saft am Besten nach den Mahlzeiten einnehmen.
    Bitte schütteln Sie die Flasche vor Gebrauch!

    Anwendungsgebiete:
    Sinupret Saft wird angewendet zur Besserung bei akuten Entzündungen der nasennebenhöhlen.

    Wirkstoff:
    Enzianwurzel, Eisenkraut, Gartensauerampferkraut, Holunderblüten, Schlüsselblumenblüten

    Hinweis:
    Enthält 8% Alkohol
    Produkte aus der Kategorie

    Service & Beratung

    Kostenfreie Hotline: 0800 80 80 660
    Mo–Fr 10.00 – 16.00 Uhr
    Kontakt

    Zuverlässiger Versand

    Wir beliefern Sie mit unserem Logistik­partner DHL, auch an eine Pack­station. Ab 45 Euro Bestell­wert versand­kostenfrei.

    dimdi

    Sie können den Newsletter jederzeit hier abmelden.

    Arzneimittel:

    Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.