Papulex Gel

Tippen Sie auf das Bild zum vergrößern

Abbildung/Farbe kann abweichen

25%*
Sie sparen 3,79 €*
11,16 €

UVP 1  14,95 € |

27,90 €/100 ml |
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
in 1 bis 2 Tagen verfügbar
Ab 45,00 € erhalten Sie Ihre Bestellung versandkostenfrei.
  • Produktbeschreibung

Details

Produktinformationen

PAPULEXTM Gel wurde zur täglichen Pflege der sehr fettigen Haut sowie zur lokalen Anwendung auf einzelnen Hautstellen entwickelt. Auch zur Anwendung bei Follikulitis nach der Rasur geeignet.

Das hydroalkoholische Gel verbessert das Hautbild und hilft durch den leitlinienkonformen Aktivstoff Nicotinamid Entzündungen bei zu Akne neigender Haut sowie Haarbalgentzündungen zu mindern.

Dermokosmetikum - Frei von Duftstoffen – Frei von Salicylsäure und AHA – Nicht fotosensibilisierend

Studie: Bei zweimal täglicher Anwendung über einen Zeitraum von 8 Wochen führt das Gel bei 86% der Anwender zu einer deutlichen Verbesserung des Hautzustandes, die Anzahl der Pickel wurde um 60% verringert.*

*Topical Nicotinamide Compared with Clindamycin Gel in the Treatment of Inflammatory Acne Vulgaris.A.R. Shalita et al. Int. J. Dermatol. 1995; 34 [6]: 434-437.

Anwendung

Fettige Haut: Morgens und abends auf das gründlich gereinigte und getrocknete Gesicht sowie bei Bedarf auf Hals, Brust und Rücken dünn auftragen. Auch ideal zum Auftragen auf einzelne Hautstellen. Augenpartie aussparen.

Follikulitis: Nach der Rasur zweimal täglich auf die irritieren Hautstellen wie Gesicht, Achseln, Bikinizone und Beine auftragen bis die Rötungen vollständig zurückgegangen sind.

Inhaltsstoffe

Kosmetische Wirkstoffe: 4% Nicotinamid (Niacinamide), Alkohol

Produkte aus der Kategorie

Service & Beratung

Kostenfreie Hotline: 0800 80 80 660
Mo–Fr 10.00 – 16.00 Uhr
Kontakt

Zuverlässiger Versand

Wir beliefern Sie mit unserem Logistik­partner DHL, auch an eine Pack­station. Ab 45 Euro Bestell­wert versand­kostenfrei.

dimdi

Sie können den Newsletter jederzeit hier abmelden.

Arzneimittel:

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.