• Sie sind hier:
  • Startseite
  • WICK Schleimlöser 30 mg Tabletten

WICK Schleimlöser 30 mg Tabletten

Tippen Sie auf das Bild zum vergrößern

Abbildung/Farbe kann abweichen

32%*
Sie sparen 1,42 €*
3,07 €

ARP 2  4,49 € |

15,35 €/100 St |
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
in 1 bis 2 Tagen verfügbar
Ab 45,00 € erhalten Sie Ihre Bestellung versandkostenfrei.
  • ArzneimittelArzneimittel

    Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

  • Produktbeschreibung

Details

Produktinformationen

WICK Schleimlöser 30 mg Tabletten

Schleimlösende Behandlung bei akuten und chronischen Erkrankungen der Bronchien und der Lunge mit zähem Schleim.

Wirkstoff:
Ambroxolhydrochlorid

Dosierung:
Erwachsene und Kinder ab 12 Jahren nehmen im Allgemeinen während
der ersten 2–3 Tage 3-mal täglich je 1 Tablette ein (entsprechend 90 mg
Ambroxolhydrochlorid/Tag), danach 2-mal täglich je 1 Tablette (entsprechend 60 mg
Ambroxolhydrochlorid/Tag).
Bei der Erwachsenendosierung ist
eine Steigerung der Wirksamkeit gegebenenfalls durch die Gabe von 2-mal täglich 60 mg Ambroxolhydrochlorid (entspricht 120 mg Ambroxolhydrochlorid pro Tag) möglich.

Kinder von 6–12 Jahren nehmen im Allgemeinen 2- bis 3-mal täglich je ½ Tablette ein (entsprechend 30–45 mg Ambroxolhydrochlorid/Tag).

Hinweis:
Wenn Sie an einer eingeschränkten Nierenfunktion oder einer schweren Lebererkrankung leiden, müssen Sie die Einnahmeabstände von WICK Schleimlöser 30 mg vergrößern oder die
Dosis vermindern.
Enthält Lactose.
Produkte aus der Kategorie

Service & Beratung

Kostenfreie Hotline: 0800 80 80 660
Mo–Fr 10.00 – 16.00 Uhr
Kontakt

Zuverlässiger Versand

Wir beliefern Sie mit unserem Logistik­partner DHL, auch an eine Pack­station. Ab 45 Euro Bestell­wert versand­kostenfrei.

dimdi

Sie können den Newsletter jederzeit hier abmelden.

Arzneimittel:

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.