• Sie sind hier:
  • Startseite
  • Rotbäckchen Immunstark Bio Saft

Rotbäckchen Immunstark Bio Saft

Tippen Sie auf das Bild zum vergrößern

Abbildung/Farbe kann abweichen

3%*
Sie sparen 0,12 €*
3,37 €

UVP 1  3,49 € |

0,48 €/100 ml |
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
sofort verfügbar
Ab 45,00 € erhalten Sie Ihre Bestellung versandkostenfrei.
  • Produktbeschreibung

Details

Produktinformationen

Mehrfruchtsaft, angereichert mit Zink und Vitamin C - Direktsaft

Damit unser Immunsystem auch bei hohen Beanspruchungen leistungsfähig bleibt, benötigt unser Körper ausreichend Zink und Vitamin C. Zink und Vitamin C tragen zu einer normalen Funktion des Immunsystems bei. Da der Körper das Spurenelement Zink nicht selbst herstellen kann und die Zinkspeicher begrenzt sind, muss es regelmäßig über eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung zugeführt werden.

Bereits 100 ml Rotbäckchen Immunstark decken gemäß der EU-Empfehlung den Tagesbedarf an Zink zu 15 % und an Vitamin C zu 100 %.

Nährwertangaben

RangNährwerte(Tages)Portion 100ml (%*)
1Brennwert/Energie 235 kJ
2Brennwert/Energie 56 kcal
3Fett <0.5 g
4davon gesättigte Fettsäuren <0.1 g
6Kohlenhydrate 13 g
7davon Zucker 13 g
8Ballaststoffe <0.5 g
9Eiweiß <0.5 g
10Salz 0.03 g
RangVitamine(Tages)Portion 100ml (%*)
5Vitamin C 80 mg [100%]
RangMineralstoffe/Spurenelemente(Tages)Portion 100ml (%*)
7Zink 1.5 mg [15%]

* Anteil der Referenzmenge gemäß Europäischer Union (NRV)

Informationen zu diesem Lebensmittel (wie z. B. Zutaten, Allergene) sind bei den Lebensmittelangaben als pdf hinterlegt.

Lebensmittelunternehmer: Haus Rabenhorst O. Lauffs GmbH & Co.KG
Rabenhorststr. 1
53572 Unkel / Rhein

Produkte aus der Kategorie

Service & Beratung

Kostenfreie Hotline: 0800 80 80 660
Mo–Fr 10.00 – 16.00 Uhr
Kontakt

Zuverlässiger Versand

Wir beliefern Sie mit unserem Logistik­partner DHL, auch an eine Pack­station. Ab 45 Euro Bestell­wert versand­kostenfrei.

dimdi

Sie können den Newsletter jederzeit hier abmelden.

Arzneimittel:

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.