• Sie sind hier:
  • Startseite
  • Vitamin C ratiopharm retard 500 mg Kapseln

Vitamin C ratiopharm retard 500 mg Kapseln

Tippen Sie auf das Bild zum vergrößern

Abbildung/Farbe kann abweichen

29%*
Sie sparen 2,45 €*
6,03 €

UVP 1  8,48 € |

20,10 €/100 St |
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
in 1 bis 2 Tagen verfügbar
Ab 45,00 € erhalten Sie Ihre Bestellung versandkostenfrei.
  • ArzneimittelArzneimittel

    Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Weitere Packungsgrößen:

  • Produktbeschreibung

Details

Produktinformationen

Der menschliche Körper kann, im Gegensatz zu den meisten Tieren Vitamin C nicht selbst herstellen Deshalb sind wir auf eine ausreichende Zufuhr mit der Nahrung angewiesen. Eine ungesunde oder einseitige Ernährung aber auch unregelmäßige Nahrungsaufnahme können eine Minderversorgung mit Vitamin C zu Folge haben.

Vitamin C (Ascorbinsäure) ist lebenswichtig. Bis ins 18. Jahrhundert starben viele Seeleute an der Vitamin-C-Mangelkrankheit Skorbut – heute sind wir durch bewusste Ernährung und bei erhöhtem Bedarf auch durch Vitamin-C-Präparate ausreichend mit Vitamin C versorgt.

Vitamin C hat im Organismus sehr viele Funktionen. Es schützt uns vor freien Radikalen, die in unserem Körper ständig Zellen und Gewebe angreifen, außerdem benötigt unser Immunsystem ausreichend Vitamin C, um reibungslos zu funktionieren.

Wenn größere Mengen Vitamin C eingenommen werden, können diese nur in begrenztem Maß aufgenommen und gespeichert werden. Nehmen wir zu viel Vitamin C auf einmal auf, wird das überschüssige Vitamin C ungenutzt wieder ausgeschieden. Daher ist es sinnvoll, dem Körper Vitamin C über den Tag verteilt in kleinen Portionen zuzuführen.

Vitamin C-ratiopharm® retard 500 mg gibt das enthaltene Vitamin C nach und nach ab, so dass unser Körper für mehrere Stunden zuverlässig mit Vitamin C versorgt wird.

Anwendungsgebiete

VITAMIN C-ratiopharm® retard 500 mg wird angewendet zur Behandlung von Vitamin-C-Mangelkrankheiten.

Anwendung

Erwachsene nehmen 1- bis 2-mal täglich 1 Hartkapsel, retardiert VITAMIN C-ratiopharm® retard 500 mg (entsprechend 500-1000 mg Ascorbinsäure) bis zum Abklingen der Symptome ein.
Die Hartkapseln werden unzerkaut mit ausreichend Flüssigkeit eingenommen.

Hinweise

Bei Neigung zu Nierensteinbildung besteht bei der Einnahme hoher Dosen von Vitamin C die Gefahr der Bildung von Calciumoxalatsteinen wird empfohlen, eine tägliche Vitamin-C Aufnahme von 100 bis 200 mg nicht zu überschreiten.

Nach Gabe von Grammdosen kann die Ascorbinsäure-Konzentration im Harn so weit ansteigen, dass die Messung von z. B. Glucose, Harnsäure, Kreatinin oder anorganischem Phosphat gestört ist.

Ebenso kann es nach Grammdosen zu falsch negativen Ergebnissen beim Nachweis von okkultem Blut im Stuhl kommen. Allgemein können chemische Nachweismethoden, die auf Farbreaktionen beruhen, beeinträchtigt werden.

Dieses Arzneimittel enthält Sucrose. Bitte nehmen Sie VITAMIN C-ratiopharm® retard 500 mg erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt ein, wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie unter einer Unverträglichkeit gegenüber bestimmten Zuckern leiden.

Die Broteinheiten (BE), die mit einer Hartkapsel, retardiert VITAMIN C-ratiopharm®retard 500 mg aufgenommen werden, sind vernachlässigbar gering. Jede Hartkapsel, retardiert VITAMIN Cratiopharm® retard 500 mg enthält 0,05 g Kohlenhydrate (entsprechend 0,004 BE) und ist für Diabetiker geeignet.

Inhaltsstoffe

Der Wirkstoff ist Ascorbinsäure.

Jede Hartkapsel, retardiert enthält 500 mg Ascorbinsäure (Vitamin C).

Die sonstigen Bestandteile sind:

Schellack, Sucrose, Maisstärke, Talkum, Weinsäure (Ph.Eur.), Chinolingelb, Titandioxid, Gelatine.
Produkte aus der Kategorie

Service & Beratung

Kostenfreie Hotline: 0800 80 80 660
Mo–Fr 10.00 – 16.00 Uhr
Kontakt

Zuverlässiger Versand

Wir beliefern Sie mit unserem Logistik­partner DHL, auch an eine Pack­station. Ab 45 Euro Bestell­wert versand­kostenfrei.

dimdi

Sie können den Newsletter jederzeit hier abmelden.

Arzneimittel:

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.