Halicar Creme

Tippen Sie auf das Bild zum vergrößern

Abbildung/Farbe kann abweichen

30%*
Sie sparen 3,58 €*
8,22 €

ARP 2  11,80 € |

16,44 €/100 g |
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
in 1 bis 2 Tagen verfügbar
Ab 45,00 € erhalten Sie Ihre Bestellung versandkostenfrei.
  • ArzneimittelArzneimittel

    Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Weitere Packungsgrößen:

  • Produktbeschreibung

Details

Produktinformationen

bei Ekzemen und Neurodermitis

Wirkstoff:
Cardiospermum Urtinktur

Enthält Cetylalkohol bzw. Cetylstearylalkohol. Packungsbeilage beachten!

Halicar® eignet sich zur Behandlung von entzündlichen und juckenden Hauterkrankungen wie z.B. Neurodermitis, allergischen Hautreaktionen oder beruflich bedingten Ekzemen. Der Juckreiz wird bereits kurze Zeit nach Auftragen der Salbe oder Creme gelindert. Rötungen und Schwellungen der Haut lassen unter der Halicar-Anwendung nach, die Entzündungen klingen ab. Auch die bei Entzündungen häufigen Verdickungen der Haut und ekzemartige Schuppungen bilden sich im Laufe der Zeit zurück.

Halicar® Creme
Enthält Cetylalkohol. Packungsbeilage beachten!
Anwendungsgebiete: Die Anwendungsgebiete entsprechen dem homöopathischen Arzneimittelbild. Dazu gehören: Entzündungen der Haut mit Juckreiz, z.B. Ekzeme Neurodermitis (endogenes Ekzem).

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

DHU Arzneimittel GmbH & Co. KG, Karlsruhe
(Stand: Sept. 2005)

Produkte aus der Kategorie
Kürzlich angesehene Produkte

Service & Beratung

Kostenfreie Hotline: 0800 80 80 660
Mo–Fr 10.00 – 16.00 Uhr
Kontakt

Zuverlässiger Versand

Wir beliefern Sie mit unserem Logistik­partner DHL, auch an eine Pack­station. Ab 45 Euro Bestell­wert versand­kostenfrei.

dimdi

Sie können den Newsletter jederzeit hier abmelden.

Arzneimittel:

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.