• Sie sind hier:
  • Startseite
  • Dulcolax Dragees magensaftresistente Tabletten

Dulcolax Dragees magensaftresistente Tabletten

Tippen Sie auf das Bild zum vergrößern

Abbildung/Farbe kann abweichen

31%*
Sie sparen 2,93 €*
6,55 €

ARP 2  9,48 € |

16,38 €/100 St |
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
in 1 bis 2 Tagen verfügbar
Ab 45,00 € erhalten Sie Ihre Bestellung versandkostenfrei.
  • ArzneimittelArzneimittel

    Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Beipackzettel herunterladen

Weitere Packungsgrößen:

  • Produktbeschreibung

Details

Produktinformationen

Dulcolax Dragees


Wann spricht man von Verstopfung (Obstipation)?

Normal ist es, wenn Sie 3-mal wöchentlich bis 2-mal täglich Stuhlgang haben. Wenn Sie also 2-3 Tage nicht auf der Toilette waren ist das kein Grund zur Sorge.
Eine Verstopfung liegt erst vor, wenn Sie weniger als 2mal pro Woche auf der Toilette waren und der Stuhl hart und bröckelig ist und nur durch starkes Pressen herausgebracht wird.
Die Ursachen einer Verstopfung können sehr unterschiedlich sein. Stress, ballaststoffarme Ernährung, zu geringe Trinkmenge, mangelnde Bewegung, aber auch bestimmte Erkrankungen, wie Diabetes oder Schilddrüsenerkarnkungen, oder die Einnahme bestimmter Arzneimittel (z.B. Eisenpräparate oder Opiate) können zu Verstopfungen führen. Bei älteren Menschen verlangsamt sich die Darmperistaltik noch zusätzlich, was zu häufigeren Verstopfungen in dieser Personengruppe führt.

Was können Sie tun?
  • Trinken sie am Tag mindestens 2-2,5 L, vorzugsweise Wasser, Tee und ungesüßte Getränke
  • Bewegen Sie sich viel, damit der Darm in Bewegung kommt
  • Achten Sie auf balaststoffreiche Kost (Volkornprodukte, Obst und Gemüse)

    Leichte Verstopfungen können Sie mit diversen Quellmitteln, wie z.B. Flohsamen, Leinsamen oder auch Lactulosesirup oder Macrogolen behandeln. Diese Mittel haben wenige Nebenwirkungen und können über längere Zeiträume eingenommen werden, da kein Gewöhnungseffekt entsteht.

    Zur kurzfristigen Anwendung bei Verstopfungen sowie Erkrankungen, die einen erleichterten Stuhlgang fordern oder zur Darmentleerung vor Untersuchungen des Dickdarms können sie Dulcolax Dragees anwenden.

    Dosierung:
    Erwachsenen und Kinder über 10 Jahre nehmen nach Bedarf 1-2 Dragees (entspricht 5-10 mg Bisacodyl). Kinder von 2-10 Jahren nehmen 1 Dragee.
    Die Einnahme erfolgt am besten unzerkaut abends oder morgens nüchtern mit reichlich Flüssigkeit. Die Einnahme am Abend führt nach ca. 10 Stunden zur Darmentleerung. Die morgendliche Nüchterneinnahme führt nach ca. 6 Stunden zur Darmentleerung.

    Dulcolax Dragees dürfen ohne ärztliche Anweisung nur kurzfristig eingenommen werden. Bei chronischer Verstopfung sollte der Arzt zu Rate gezogen werden.

    Jede über eine kurz dauernde Anwendung hinausgehende Einnahme von Bisacodyl (Wirkstoff von Dulcolax) führt zu einer Verstärkung der Darmträgheit.

    Anwendungsgebiete:
    Dulcolax ist ein Abführmittel.
    Zur kurzfristigen Anwendung bei Verstopfung sowie bei Erkrankungen, die einen erleichterten Stuhlgang erfordern.

    Wirkstoff:
    1 magensaftresistente Tablette enthält 5 mg Bisacodyl.

    Hinweise:
    Dulcolax Dragees sollten nicht gleichzeitig mit Milch oder Mitteln gegen Sodbrennen (oder anderen Mittel, die Einfluss auf die Magensäure haben) eingenommen werden. Bei Bedarf sollten Mittel dieser Art und Dulcolax Dragees mit einem zeitlichen Abstand von mindestens einer halben Stunde angewendet werden.
  • Produkte aus der Kategorie

    Service & Beratung

    Kostenfreie Hotline: 0800 80 80 660
    Mo–Fr 10.00 – 16.00 Uhr
    Kontakt

    Zuverlässiger Versand

    Wir beliefern Sie mit unserem Logistik­partner DHL, auch an eine Pack­station. Ab 45 Euro Bestell­wert versand­kostenfrei.

    dimdi

    Sie können den Newsletter jederzeit hier abmelden.

    Arzneimittel:

    Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.