Natamil 3 Folgemilch Pulver

Tippen Sie auf das Bild zum vergrößern

Abbildung/Farbe kann abweichen

18,99 €
2,37 €/100 g |
Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten
in 1 bis 2 Tagen verfügbar
Ab 45,00 € erhalten Sie Ihre Bestellung versandkostenfrei.
  • Produktbeschreibung
  • Lebensmittelangaben

Details

Lebensmittelunternehmer: Natamil GmbH
Schillerstr. 40B
80336 München

Folgenahrung ab 12 Monaten

Nettofüllmenge: 2 Beutel zu je 400 g = 800 g

Sie können Natamil 3 Folgemilch im Anschluss an Natamil 2 oder jede andere Milchnahrung geben, wenn Ihr Baby davon nicht mehr richtig satt wird. Natamil 3 ist bis zum Ende des Flaschenalters geeignet und kann auch zum Anrühren von Brei verwendet werden.

Zutaten

Magermilch, pflanzliche Öle (aus Milch), Maltodextrin, Magermilchpulver, Galacto-Oligosaccharaide (aus Milch), Mineralstoffe (Calciumcarbonat, Calciumchlorid, Kaliumcitrat, Natriumcitrat, Magnesiumchlorid, Calciumphosphat, Kaliumiodid, Eisensulfat, Zinksulfat, Mangansulfat, Kupfersulfat, Natriumselenat), Fischöl (DHA), Arachidonsäure (AA), Vitamin (Vitamin C, Cholin, Taurin, Inositol, L-Cartinin, Vitamin E, Niacin, Pantothensäure, Vitamin A, Vitamin B1, Vitamin B6, Folsäure, Vitamin K, Vitamin D3, Biotin, Vitamin B12).

Aufbewahrungshinweis

Angebrochene Packung innerhalb von 3 Wochen aufbrauchen.

Verwendungshinweis

Baby benötigen ca. 4 - 5 Mahlzeiten pro Tag. Im Beikostalter sollte mit jeder neu eingeführten Gläschen- oder Breimahlzeit eine Fläschchenmahlzeit ersetzt werden. Die angegebenen Trinkmengen sind nur empfohlene Richtwerte zur Orientierung. Bitte achten Sie auf das richtige Dosierungsverhältnis und verwenden Sie nur den beiligenden Messlöffel.

Produkte aus der Kategorie

Service & Beratung

Kostenfreie Hotline: 0800 80 80 660
Mo–Fr 10.00 – 16.00 Uhr
Kontakt

Zuverlässiger Versand

Wir beliefern Sie mit unserem Logistik­partner DHL, auch an eine Pack­station. Ab 45 Euro Bestell­wert versand­kostenfrei.

dimdi

Sie können den Newsletter jederzeit hier abmelden.

Arzneimittel:

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.