Allgemeine Geschäftsbedingungen

AGB von Versandapotheke Allgäu, Geschäftsteil der APONEO-Apotheke

Konstantin Primbas e. K., HRA 27223.

1. Geltungsbereich

Für die Geschäftsbeziehungen zwischen der APONEO Apotheke Inhaber Konstantin Primbas e.K., Frankfurter Allee 241, 10365 Berlin, des Weiteren Versandapotheke Allgäu genannt, und Ihnen als Verbraucher i.S.d. § 13 BGB, gelten ausschließlich diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Verbraucher im Sinne dieser AGB ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zweck abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.

2. Vertragsschluss

Die Versandapotheke Allgäu hält alle Arzneimittel zur Lieferung verfügbar, soweit diese im Geltungsbereich des Arzneimittelgesetzes in den Verkehr gebracht werden dürfen und für die Versandapotheke Allgäu verfügbar sind. Die Darstellung der Produkte im Internet, auf Druckerzeugnissen und in jeglicher anderen Werbeform stellt kein rechtlich bindendes Preisangebot dar. Ihre Bestellung, telefonisch, schriftlich oder über den Onlineshop www.versandapotheke-allgaeu.de, stellt ein Angebot an uns zum Abschluss eines Kaufvertrages dar. Wenn Sie eine Bestellung bei www.versandapotheke-allgaeu.de, durch Anklicken des Buttons „Kaufen“ aufgeben, geben Sie eine verbindliche Bestellung der im Warenkorb enthaltenen Waren ab. Wir senden Ihnen eine E-Mail, die den Eingang Ihrer Bestellung bei uns bestätigt und deren Einzelheiten aufführt (Bestellbestätigung). Diese Bestellbestätigung stellt keine Annahme Ihres Angebotes dar, sondern soll Sie nur darüber informieren, dass Ihre Bestellung bei uns eingegangen ist. Der Kaufvertrag kommt zustande, wenn wir die bestellte Ware an Sie versenden, bei Wahl der Zahlungsart "Vorkasse", ist der Kaufvertrag bereits mit der E-Mail über den Eingang Ihrer Bestellung zustande gekommen. Sollten Sie innerhalb von 5 Tagen nach Bestellabgabe weder eine Lieferung noch eine ausdrückliche Auftragsbestätigung erhalten haben, sind Sie an Ihr Vertragsangebot nicht mehr gebunden.

Die Versandapotheke Allgäu bietet keine Produkte zum Kauf durch Minderjährige an. Auch unsere Produkte für Kinder können nur von Erwachsenen gekauft werden. Die Versandapotheke Allgäu behält sich vor, an Endverbraucher nur in haushaltsüblichen Mengen zu liefern. Die Versandapotheke Allgäu wird in diesen Fällen mit dem Kunden Kontakt aufnehmen, um mit diesem eine einvernehmliche Regelung zu treffen. Es ist untersagt, mit den bei der Versandapotheke Allgäu bestellten Arzneimitteln gewerblichen Handel zu betreiben.

Die bereitgestellten Informationen auf dieser Website wurden sorgfältig geprüft und werden regelmäßig aktualisiert. Jedoch kann keine Garantie dafür übernommen werden, dass alle Angaben zu jeder Zeit vollständig, richtig und in letzter Aktualität dargestellt sind. Dies gilt insbesondere für Produktinformationen der Hersteller aus den abgebildeten Beipackzetteln.

Der Vertragsschluss erfolgt ausschließlich in deutscher Sprache. Der Vertragstext wird bei uns gespeichert und Ihnen auf Anfrage zugesandt.

3. Preise und Versand-/Rücksendekosten

Die Preise verstehen sich in Euro inklusive gesetzlicher Mehrwertsteuer. Bei nach Bestelleingang eintretenden Preisänderungen gilt der zum Zeitpunkt der Auslösung der Bestellung angegebene Preis. Die Versandkosten hängen von der Menge der bestellten Waren sowie der Versandart ab und werden vor Abgabe Ihrer Bestellung deutlich mitgeteilt. Im Liefergebiet Deutschland gelten pauschale Versandkosten. Die Geltungsdauer unserer befristeten Angebote erfahren Sie jeweils dort, wo sie im Shop dargestellt werden. Trotz sorgfältiger Bevorratung kann es vorkommen, dass ein Aktionsartikel schneller als vorgesehen ausverkauft ist. Wir geben deshalb keine Liefergarantie. Es gilt: Nur so lange der Vorrat reicht.

Bei Ausübung des Widerrufsrechts trägt der Kunde die Kosten der Rücksendung in Höhe der üblicherweise für den Standardversand anfallenden Gebühren.

4. Lieferung, Transport und Gefahrübergang

Die Lieferung erfolgt spätestens innerhalb von fünf Arbeitstagen (Mo-Fr - exkl. gesetzliche Feiertage) nachdem der Kunde dem überweisenden Kreditinstitut seinen Zahlungsauftrag erteilt hat (bei Vorkasse), bzw. nach Vertragsschluss (bei Rechnungskauf und Nachnahme.

Der Versand der Arzneimittel erfolgt per Päckchen/Paket direkt an Sie. Teillieferungen sind - soweit diese zumutbar und für Sie nicht nachteilig sind - zulässig. Dadurch entstehen Ihnen keine zusätzlichen Kosten für Porto und Verpackung. Sind Sie Verbraucher, geht die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der verkauften Ware auch beim Versendungskauf erst mit der übergabe der Sache an Sie über. Der übergabe steht es gleich, wenn Sie im Verzug der Annahme sind. Annahmeverzug kann erst eintreten, wenn die Versandapotheke Allgäu eine für den Kunden kostenlose Zweitzustellung erfolglos versucht hat.

Sollte ein Produkt aufgrund höherer Gewalt - hierzu gehören insbesondere Streik, Aussperrung, behördliche Anordnungen und Umweltkatastrophen -, auch wenn sie bei unseren Lieferanten oder deren Unterlieferanten eintreten, oder Produktionsschwierigkeiten nicht lieferbar sein und die bestellten Produkte nicht unter zumutbaren Bedingungen seitens der Versandapotheke Allgäu beschafft werden können, so wird die Versandapotheke Allgäu von der Lieferpflicht befreit, soweit die hindernden Umstände erst nach Vertragsschluss eingetreten sind und die Versandapotheke Allgäu diese nicht zu vertreten hat.

Die Versandapotheke Allgäu versendet nicht in das Ausland.

5. Zahlung

Es werden die Zahlungsarten Vorkasse, Lastschrift, Rechnung, Nachnahme, PayPal und Kreditkarte. Bei den Zahlungsarten Rechnung und Lastschrift kann nach dem Ergebnis einer Bonitätsprüfung der Ausschluss dieser Zahlungsarten erfolgen. Bei Auswahl der Zahlungsart Vorkasse nennen wir Ihnen unsere Bankverbindung in der Bestätigungs-E-Mail und liefern die Ware nach vollständigem Zahlungseingang, bei der Zahlung mit Rezept erst nach dessen Eingang bei der Versandapotheke Allgäu. Bei Auswahl der Zahlungsart Kreditkarte erfolgt die Belastung Ihrer Kreditkarte mit Versendung der bestellten Ware.

6. Widerrufsbelehrung

Verbraucher - dies ist gemäß § 13 BGB ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können - steht ein Widerrufsrecht zu.

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Versandapotheke Allgäu, Konstantin Primbas e.K., Plauener Str. 163-165 13053 Berlin / Fax: 0800 72 35 697 (kostenfrei) / Telefon: 0800 80 80 660 (kostenfrei) / E-Mail: service@versandapotheke-allgaeu.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular oder eine andere eindeutige Erklärung verwenden, haben aber auch die Möglichkeit, das Muster-Widerrufsformular direkt auf unserer Webseite (http://www.versandapotheke-allgaeu.de/de/rechtliches/widerrufsrecht/) auszufüllen und an uns abzusenden. Machen Sie von dieser Möglichkeit Gebrauch, werden wir Ihnen unverzüglich (z.B. per E-Mail) eine Bestätigung über den Widerspruchseingang übermitteln.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Widerrufsfolgen

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist. Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die Kosten der Rücksendung der Waren. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

Ausschluss bzw. vorzeitiges Erlöschen des Widerrufsrechts

Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Verträgen

- zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind;
- zur Lieferung von Waren, die schnell verderben können oder deren Verfallsdatum schnell überschritten würde.

Das Widerrufsrecht erlischt vorzeitig bei Verträgen

- zur Lieferung versiegelter Waren, die aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder der Hygiene nicht zur Rückgabe geeignet sind, wenn ihre Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde;

- zur Lieferung von Ton- oder Videoaufnahmen oder Computersoftware in einer versiegelten Packung, wenn die Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde.

7. Gewährleistung

Es gelten die gesetzlichen Gewährleistungsvorschriften.

8. Haftung

Die Versandapotheke Allgäu haftet nur in Fällen, in denen ihr, einem gesetzlichen Vertreter oder einem Erfüllungsgehilfen Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zur Last fallen. Vorstehendes gilt nicht, soweit für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit gehaftet wird, für die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz sowie im Falle der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten. Wesentliche Vertragspflichten sind solche Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertrauen darf. Außer bei Vorsatz, grober Fahrlässigkeit und Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit ist die Haftung der Höhe nach auf die bei Vertragsschluss typischerweise vorhersehbaren Schäden begrenzt.

9. Schlussbestimmungen

Auf die Rechtsverhältnisse zwischen der Versandapotheke Allgäu und Ihnen findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung. Die Geltung von UN-Kaufrecht wird ausgeschlossen. Im Verkehr mit Endverbrauchern ist auch das Recht am Wohnsitz des Endverbrauchers anwendbar, sofern es sich um zwingende verbraucherrechtliche Bestimmungen handelt. Handelt es sich bei Ihnen um einen Kaufmann im Sinne des Handelsgesetzbuches oder eine Körperschaft des öffentlichen Rechts, ist Gerichtsstand und Erfüllungsort für Lieferungen und Zahlungen Berlin. Gerichtsstand für beide Teile ist Berlin auch dann, wenn Sie Verbraucher sind und keinen Wohnsitz in der Europäischen Union haben.

Die Abbildungen der Produkte im Internet oder auf Printerzeugnissen können vom Original abweichen. Insbesondere Farben können aus verschiedenen Gründen vom Original abweichen (z.B. durch Ihre Monitoreinstellungen, Blickwinkel, Sonderfarben, etc.). Voraussetzung für die vollständige und korrekte Darstellung der Versandapotheke Allgäu Webseiten ist die Nutzung eines Internet-Browsers, der nicht älter als 3 Jahre ist (mindestens Internet Explorer 8, Opera 11, Firefox 10, Safari 5, Google Chrome 20).

Sollte eine der vorgenannten Bestimmungen nichtig sein oder werden, so bleibt die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen hiervon unberührt.

Versandapotheke Allgäu ist ein Geschäftsteil der APONEO-Apotheke
Konstantin Primbas e. K.
Frankfurter Allee 241
10365 Berlin

Informationen zum Batteriegesetz

Im Lieferumfang vieler Geräte befinden sich Batterien, die z.B. zum Betrieb von Blutdruck- oder Blutzuckermessgeräten oder Personenwaagen dienen. Im Zusammenhang mit dem Vertrieb dieser Batterien oder Akkus sind wir als Händler verpflichtet, unsere Kunden auf Folgendes hinzuweisen:

  • Altbatterien dürfen nicht über den Hausmüll entsorgt werden.
  • Zwecks Sicherstellung einer fachgerechten Entsorgung sind Sie als Endverbraucher gesetzlich verpflichtet, Altbatterien im örtlichen Handel oder an von den öffentlich-rechtlichen Entsorgungsträgern dafür eingerichteten Rücknahmestellen zurückzugeben.
  • Sie können Batterien nach Gebrauch in der Verkaufsstelle oder in deren unmittelbarer Nähe (z. B. in kommunalen Sammelstellen oder im Handel) unentgeltlich zurückgeben.
  • Sie können Batterien aus unserem Sortiment in üblicher Menge auch per Post an uns zurücksenden.

Batterien sind mit dem unten abgebildeten Symbol einer durchgestrichenen Mülltonne markiert. Es weist darauf hin, dass Altbatterien nicht in den Hausmüll geworfen werden dürfen. Schadstoffhaltige Batterien sind u.a. mit diesen Schadstoffbezeichnungen versehen: Pb=Bleihaltig, Cd=Cadmiumhaltig, Hg=Quecksilberhaltig.

Service & Beratung

Kostenfreie Hotline: 0800 80 80 660
Mo–Fr 10.00 – 16.00 Uhr
Kontakt

Zuverlässiger Versand

Wir beliefern Sie mit unserem Logistik­partner DHL, auch an eine Pack­station. Ab 45 Euro Bestell­wert versand­kostenfrei.

dimdi

Sie können den Newsletter jederzeit hier abmelden.

Arzneimittel:

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.