×
Sichern Sie sich Ihren NEUKUNDEN-Rabatt
Ihr Code 5:
NEUKUNDE2019
5€
  • Sie sind hier:
  • Start
  • Sinupret überzogene Tabletten

Sinupret überzogene Tabletten

Tippen Sie auf das Bild zum vergrößern

Abbildung/Farbe kann abweichen

32 %4
Sie sparen -7,60 €4
15,85 €
MRP 2  23,45 € 15,85 €/100 St Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
sofort verfügbar
Ab 45€ Warenwert erfolgt Ihre Lieferung versandkostenfrei!
  • 100 St Überzogene Tabletten
  • Bionorica SE
  • PZN 02493308
  • Überzogene Tabletten
  • ArzneimittelArzneimittel

    Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Beipackzettel herunterladen

Alle Packungsgrößen:

  • Produktbeschreibung
  • Kundenmeinungen
    (0)

Produktinformationen

Sinupret Dragees - Bei Entzündungen der Nasennebenhöhlen

Wussten Sie schon, dass es über 200 verschiedene Schnupfenviren gibt? Kein Wunder, dass im Freundes- oder Kollegenkreis fast immer jemand eine Schnupfennase hat. Ein Schnupfen kann überall und zu jeder Jahreszeit auftreten. Erwachsene haben im Schnitt zwei- bis fünfmal pro Jahr einen Schnupfen bzw. eine Erkältung, Kinder sogar vier- bis achtmal!

Sinupret Dragees sind wirksam in der Behandlung von Infekten der oberen Atemwege, speziell von Entzündungen der Nasennebenhöhlen (Sinusitis) und Schnupfen. Der Sinupret-Wirkstern symbolisiert die vielseitigen Wirkeigenschaften von Sinupret.

Sinupret Dragees bekämpfen die Sinusitis auf dreifache Weise:

  • schleimlösend
  • entzündungshemmend
  • antiviral
Sinupret Dragees wirken jedoch nicht nur gegen die lästigen und schmerzhaften Symptome des Infekts, sondern auch ursächlich, indem es die Krankheitserreger (Viren und Bakterien) bekämpft.

Der eigentlich harmlose Schnupfen ist unangenehm und kann sich recht schnell zu einer schmerzhaften Nasennebenhöhlenentzündung (= Sinusitis) entwickeln. Hier ist schnelle und gezielte Hilfe gefragt. Sinupret ist eine einzigartige pflanzliche Wirkstoffkombination aus Primel, Gelbem Enzian, Holunder, Gartensauerampferkraut und Eisenkraut.

Sinupret Dragees Anwendung

Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis:

Alter Einzeldosis Tagesgesamtdosis
Kinder von 6 – 11 Jahren 1 überzogene Tablette 3 überzogene Tabletten (3-mal 1 überzogene Tablette)
Erwachsene und Heranwachsende ab 12 Jahren 2 überzogene Tablette 6 überzogene Tabletten (3-mal 2 überzogene Tabletten)

Dauer der Anwendung:

  • Die Dauer der Anwendung beträgt, soweit nicht anders verordnet: 7 - 14 Tage.
  • Falls bis dahin keine Besserung eintritt, suchen Sie bitte einen Arzt auf.

Art der Anwendung:
Sinupret wird 3-mal täglich (morgens, mittags, abends) unzerkaut mit etwas Flüssigkeit (z. B. einem Glas Wasser) geschluckt. Sinupret kann zum Essen, mit Getränken oder auch unabhängig von den Mahlzeiten eingenommen werden. Wenn Sie einen empfindlichen Magen haben, sollten Sie Sinupret am besten nach den Mahlzeiten einnehmen.

Hinweise

  • Sinupret Dragees DÜRFEN NICHT eingenommen werden: Wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegenüber Enzianwurzel, Eisenkraut, Gartensauerampferkraut, Holunderblüten, Schlüsselblumenblüten oder einem der sonstigen Bestandteile des Arzneimittels sind
  • Eine überzogene Tablette enthält durchschnittlich 0,01 anrechenbare Broteinheiten (BE).

Inhaltsstoffe

Die Wirkstoffe sind: 1 überzogene Tablette enthält an arzneilich wirksamen Bestandteilen:

Wirkstoff Menge
Eisenkraut, gepulvert 18 mg
Enzianwurzel, gepulvert 6 mg
Gartensauerampferkraut, gepulvert 18 mg
Holunderblüten, gepulvert 18 mg
Schlüsselblumenblüten mit Kelch, gepulvert 18 mg

Die sonstigen Bestandteile sind: Calciumcarbonat (E 170); Chlorophyll-Pulver 25 % (E 141); Dextrin; Eudragit E 12,5; Gelatine; Glucosesirup; Indigocarmin, E 132, Aluminiumhydroxid; Kartoffelstärke; Lactose-Monohydrat; Maisstärke; leichtes Magnesiumoxid; Montanglycolwachs; Riboflavin (E 101); raffiniertes Rizinusöl; Sucrose (Saccharose); Schellack; hochdisperses Siliciumdioxid; Sorbitol; Stearinsäure; Talkum; Titandioxid (E 171)

Häufige Fragen und Antworten

Die oberen Atemwege - was gehört dazu?
Die Atemwege reichen von der Nasenhaupthöhle mit ihren Nebenhöhlen bis zu den Lungenbläschen. Die oberen Atemwege, die uns hier vor allem interessieren, bestehen aus der Nasenhaupthöhle mit den Nasennebenhöhlen und dem Rachen. Auf jeder Seite Ihres Gesichts haben Sie Nasennebenhöhlen: die Stirnhöhlen, die Siebbeinzellen, die Keilbeinhöhle und die Kieferhöhlen. Diese Knochenhöhlen sind von innen mit Schleimhaut ausgekleidet und münden über enge Öffnungen (Ostien) in die Nasenhaupthöhle. Bei der Untersuchung Ihrer Nase schaut der Arzt, ob die Nasenschleimhaut entzündet ist und ob diese Öffnungen zugeschwollen sind.

Was geschieht bei Infekten der oberen Atemwege?
Zumeist sind es Viren, die eine Entzündungsreaktion mit zunächst wässrigem und dann zunehmend zähflüssigem Schleimfluss auslösen. Leicht können die Viren sich von der Nasenhaupthöhle aus bis in die Neben- höhlen ausbreiten. Wenn nun im Laufe der Entzündung der Nasenschleimhaut die Öffnungen (Ostien) zu den Nebenhöhlen zuschwellen, kann der Schleim von dort aus nicht mehr in die Nase abfließen und staut sich in den Nebenhöhlen. Zudem können sich die Flimmerhärchen, die das Sekret abtransportieren, im zähen Schleim nicht mehr richtig bewegen und verkleben. Der Selbstreinigungsmechanismus der Atemwege fällt aus. Diese Situation der vorgeschädigten Schleimhaut nutzen oft zusätzlich krankmachende Bakterien aus. Sie können sich dann rasch vermehren.

Wie spüren Sie, dass die Nebenhöhlen betroffen sind?
Der Schleimstau in den Nebenhöhlen kann zu einem schmerzhaften Druckgefühl um die Augen herum, an der Nasenwurzel, der Stirn, den Wangen oder den Schläfen führen – je nachdem, welche Nebenhöhlen betroffen sind. Typischerweise wird der Schmerz beim Bücken stärker. Der Arzt spricht dann von einer akuten Sinusitis (Entzündung der Nebenhöhlen). Nicht selten treten bei akuter Sinusitis auch Fieber und allgemeines Krank- heitsgefühl auf. In drei von vier Fällen entsteht die akute Sinusitis als Folge eines zunächst „banalen“ Schnupfens.

Wieso ist die konsequente Behandlung einer akuten Sinusitis so wichtig?
Es ist wichtig, dafür Sorge zu tragen, dass die Erkrankung vollständig ausheilt, da sonst unter Umständen eine chronische Sinusitis entstehen kann. Dann ist das schmerzhafte Druckgefühl dauerhaft, und die Schleimhaut samt der Flimmerhärchen ist schwer geschädigt. Gehen Sie daher immer zum Arzt, wenn Sie längere Zeit an behinderter Nasenatmung leiden, ein Druckgefühl im Stirn- und Wangenbereich spüren, sich richtig krank fühlen oder Fieber haben.

Wie wirkt Sinupret?
Sinupret, löst, öffnet und befreit die Nase. Außerdem bewirkt es, dass das Nasensekret wieder dünnflüssiger wird.

  • Der festsitzende Schleim löst sich und fließt ab.
  • Die Entzündung der Nasenschleimhaut geht zurück und die Schleimhaut schwillt ab.
  • Die Nebenhöhlen öffnen sich. Das Druckgefühl lässt nach.
Die Selbstreinigungskraft der Atemwege wird wieder Die Selbstreinigungskraft der Atemwege wird wiederhergestellt. Sie können wieder freier atmen.

Kann man Sinupret auch Kindern geben?
Ja, Sinupret kann auch Kindern ab 6 Jahren gegeben werden. Für die Anwendung bei Kindern ab 2 Jahren stehen Sinupret Saft und Sinupret Tropfen zur Verfügung. Bitte beachten Sie die Kinderdosierungen in den Gebrauchsinformationen.

  • Sinupret Saft. Zur Besserung der Beschwerden bei akuten Entzündungen der Nasennebenhöhlen.
  • Sinupret Tropfen. Bei akuten und chronischen Entzündungen der Nasennebenhöhlen.

Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung
Wie bewerten Sie Sinupret überzogene Tabletten?
  1 2 3 4 5
Bewertung
Produkte aus der Kategorie

Service & Beratung

Kostenfreie Hotline: 0800 80 80 660
Mo - Fr 10:00 - 18:00 Uhr und Sa 10:00 - 13:00 Uhr
Kontakt

Zuverlässiger Versand

Wir beliefern Sie mit unserem Logistik­partner DHL, auch an eine Pack­station. Ab 45 Euro Bestell­wert versand­kostenfrei.

dimdi