• Sie sind hier:
  • Startseite
  • Espumisan Gold Perlen gegen Blähungen

Espumisan Gold Perlen gegen Blähungen

Tippen Sie auf das Bild zum vergrößern

Abbildung/Farbe kann abweichen

31%*
Sie sparen 2,96 €*
6,74 €

UVP 1  9,70 € |

16,85 €/100 St |
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
sofort verfügbar
Ab 45,00 € erhalten Sie Ihre Bestellung versandkostenfrei.

Weitere Packungsgrößen:

  • Produktbeschreibung

Details

Produktinformationen

Der Magen-Darm-Trakt bewältigt täglich bis zu 14 Liter Gas. Das ist ein ganz natürlicher Vorgang.
Das meiste davon wird einfach vom Blut aufgenommen oder von Darmbakterien verbraucht, und nur vereinzelt entweicht davon etwas nach oben oder unten.

Ist jedoch die zügige Entfernung der Gase gestört oder wird zu viel Gas produziert, gerät das Gleichgewicht aus den Fugen. Zähe Schaumbläschen im Darm schließen das Gas so fest ein, dass es nicht entweichen kann. Dann stauen die Gase sich auf, und im Laufe des Verdauungsprozesses kommen immer neue hinzu. Es kommt zu Blähungen und Völlegefühl bis hin zu kolikartigen Schmerzen.

Espumisan® Gold Perlen gegen Blähungen enthalten den bewährten Wirkstoff Simeticon. Die vielen zähen Schaumbläschen werden aufgelöst, der Schaum zerfällt, das Gas entweicht und kann über die natürlichen Wege abgebaut werden.

Espumisan Gold Perlen sind hoch dosiert (140 mg Simeticon). Deshalb genügt eine Perle zu den Mahlzeiten. Espumisan Gold Perlen ist geschmacksneutral und zucker- und lactosefrei. Es ist auch für Schwangere und Stillende geeignet.

Anwendungsgebiete

Dieses Medizinprodukt ist ein sogenannter Entschäumer.
Es wird angewendet
  • zur symptomatischen Behandlung gasbedingter Magen-Darm- Beschwerden, z. B. Blähungen (Meteorismus), Völlegefühl und bei funktioneller Dyspepsie
  • zur Vorbereitung der Diagnostik im Bauchbereich, wie z. B. Endoskopie, Röntgen und Sonographie.

Anwendung

Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis:

Bei gasbedingten Magen-Darm-Beschwerden
Erwachsene und Jugendliche ab 14 Jahren nehmen als Einzeldosis 1-2 Weichkapseln Espumisan® Gold Perlen gegen Blähungen (entsprechend 140-280 mg Simeticon), die Tagesgesamtdosis 3-6 Weichkapseln Espumisan® Gold Perlen gegen Blähungen (entsprechend 420- 840 mg Simeticon).

Espumisan® Gold Perlen gegen Blähungen sind zu oder nach den Mahlzeiten, bei Bedarf auch vor dem Schlafengehen, einzunehmen. Die Kapseln werden unzerkaut geschluckt. Sie können Espumisan® Gold Perlen gegen Blähungen auch zusammen mit etwas Flüssigkeit (z. B. 1 Glas Wasser) schlucken, wenn Ihnen dies die Einnahme erleichtert.

Zur Vorbereitung diagnostischer Untersuchungen im Bauchbereich
Erwachsene und Kinder ab 6 Jahren nehmen am Tag vor der Untersuchung 2-3 Weichkapseln Espumisan® Gold Perlen gegen Blähungen (entsprechend 280-420 mg Simeticon), am Morgen der Untersuchung wird nochmals 1 Weichkapsel Espumisan® Gold Perlen gegen Blähungen (entsprechend 140 mg Simeticon) eingenommen.

Hinweise

Wenn sich Ihre Symptome verschlimmern oder nach einigen Tagen keine Besserung eintritt, sollten Sie einen Arzt aufsuchen.

Bei neu auftretenden und/oder länger anhaltenden Bauchbeschwerden sollten Sie einen Arzt aufsuchen, damit die Ursache der Beschwerden und eine u.U. zugrundeliegende, behandlungsbedürftige Erkrankung erkannt werden kann.

Der Wirkstoff von Espumisan® Gold Perlen gegen Blähungen bringt den Schaum im Magen-Darm-Kanal auf rein physikalischem Wege zur Auflösung und ist chemisch und biologisch vollkommen unwirksam. Deshalb ist eine Vergiftung praktisch ausgeschlossen. Auch große Mengen Espumisan® Gold Perlen gegen Blähungen werden problemlos vertragen.

Inhaltsstoffe

1 Weichkapsel enthält als wirksamen Bestandteil 140 mg Simeticon.
Die sonstigen Bestandteile sind Gelatine, Glycerol 85 %, Chinolingelb (E 104) und Eisenoxidrot (E 172).
Produkte aus der Kategorie

Service & Beratung

Kostenfreie Hotline: 0800 80 80 660
Mo–Fr 10.00 – 16.00 Uhr
Kontakt

Zuverlässiger Versand

Wir beliefern Sie mit unserem Logistik­partner DHL, auch an eine Pack­station. Ab 45 Euro Bestell­wert versand­kostenfrei.

dimdi
Arzneimittel:

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.